Sie befinden sich hier: Home » Tauchgebiete » Die Visayas
English      

Die Visayas

Über den Internationalen Flughafen Cebu auf Mactan Island erreicht man einige der besten Tauchgebiete der Philippinen. An der Ostküste Mactans gibt es Steilwände und einige lohnenswerte Tauchplätze, für die, die Stadtnähe bevorzugen oder nur wenige Tage in der Region verbringen und deshalb den kurzen Anreiseweg bevorzugen. Nitroxtauchen und sogar Technisches Tauchen Map Visayaswerden hier durchgeführt. Mactan ist ebenfalls ein lohnenswerter Start- oder Endpunkt einer Visayas-Rundreise oder Tauchsafari.
Moalboal mit dem Panagsama Beach befindet sich an der Westküste der Insel Cebu und ist in zwei bis drei Stunden per Auto oder Bus vom Flughafen aus zu erreichen. Das Taucherdorf ist wegen seiner gelassenen Atmosphäre sehr beliebt, Tauchen um Pescador Island ist legendär.

Bohol, bekannt für die Chocolate Hills und Koboldmakis (Tarsius), beherbergt an seiner südöstlichen Küste, nahe der Ortschaft Anda, ein Tauchgebiet nicht nur für Makro Liebhaber.

Die kleine Insel Panglao befindet sich südlich von Bohol und ist über zwei Brücken von Tagbilaran aus zu erreichen. Es gibt eine Verbindung per Schnellfähre von Cebu nach Tagbilaran (Bohol) aber ebenfalls Inlandflüge von Manila dorthin. Panglaos taucherische Höhepunkte sind Balicasag und -auf Tagesfahrten- Cabilao.
Cabilao, ebenfalls Bohol vorgelagert, ist eine sehr ursprüngliche und wenig erschlossene Insel. Sie ist bekannt für ihre gigantische Steilwand und die Schulen von Hammerhaien, die hier in vergangenen Zeiten regelmäßig gesichtet wurden.
Negros liegt zwischen Cebu und Panay im Südwesten der Visayas. Es gibt eine Schnellfähre von Cebu nach Dumaguete, von Manila gibt es Flüge nach Bacolod und Dumaguete. An der Ost- und Südostküste erinnert den Reisenden viel an die spanische Vergangenheit, Dumaguete ist eine angenehme Stadt mit gepflegten Grünanlagen. Recht gute Strände findet man im Südwesten der Insel bei Sipalay. Die reizvolle Küste dort bietet gute Tauchmöglichkeiten und im bergigen Hinterland findet man Wasserfälle und Höhlen. Die Riffe um die Cagayan Inseln, die etwa 120 km westlich von Negros liegen, wurden von der UNESCO zum Schutzgebiet und Weltkulturerbe erklärt. Diese beiden Atolle erreicht man in den Monaten März bis Juni von Sipalay aus als Mehrtagesfahrt.
Malapascua liegt etwa acht Kilometer nordöstlich von Cebu. Von Mactan per Auto oder Bus erreicht man in etwa 2 Stunden Maya, von wo aus Fähren nach Malapascua übersetzen. Der weiße Bounty Beach an der Südküste bietet unterschiedlich ausgestattete Unterkünfte, Restaurants, BeachBars und Diveshops. Tauchplätze von hieraus sind Gato mit seinen schlafenden Haien, Capitancillo und einige Wracks im Norden.

Malapascua Mactan Moalboal Cabilao Panglao Negros, Sipalay Negros, Dumaguete Tauchsafaris mit Easy & Diving Apo Island Bohol